Marokko - Ägypten - Tunesien 

 REISE LIEBER UNGEWÖHNLICH 

Reisebeschreibung

Marokko - Wüste & Meer



1.
Tag: (26.03.2025) Marrakesch

Wir holen Sie am Flughafen von Marrakesch ab und bringen Sie zu Ihrem komfortablen Riad in der Medina, der Altstadt von Marrakesch. Von hier können Sie das Herz der Stadt, den Djama el Fna bequem zu Fuß erreichen. Gerne geben wir Ihnen einige Tipps zur Erkundung der Stadt.

2. Tag: (27.03.2025): Marrakesch – Zagora 
Nach dem Frühstück geht es Richtung Atlasgebirge. Über die malerische, kurvenreiche Strecke zum Pass von Tizi´n tichka (2260 m) über die Südseite des Atlasgebirges hinab nach Quarzazate, dem Tor zum Süden Marokkos und in das fruchtbare Draatal mit seinen ausgedehnten Palmenhainen. Entlang des Draa erstreckt sich eine Oasenkette über mehr als 100 km. Karge Felslandschaften und üppig grüne Vegetation stehen im Kontrast zueinander. Kasbahs, die traditionellen Lehmbauten, an Felsenhänge geschmiegt, Palmenhaine, Hennafelder und Ziegenherden säumen den Weg. In Zagora übernachten Sie in einem schönen Hotel im Palmenhain unweit des Draa Flusses.

3. Tag: (28.03.2025): Zagora – M'Hamid
Nach dem Frühstück geht es mit dem Minibus weiter in Richtung Süden. Zunächst nach Tamegroute, das für seine Koranschule und die Töpfereien bekannt ist und dann nach M'Hamid, wo die asphaltierte Straße endet und die Pisten in die Sahara beginnen. Gegen 10.30 Uhr bricht Ihre kleine Karawane vom Palmenhain von M´Hamid aus auf. Ihr Weg führt Sie durch Abschnitte mit kleinen Sanddünen und über eine steinige Ebene. Die Mittagsrast verbringen Sie in der Palmerai von Raz Nahal. Wir bereiten ein leichtes Mittagessen für Sie und natürlich darf ein stärkender und belebender Tee nicht fehlen. Am Nachmittag geht es weiter bis zu den Düünen von Douib. Hier schlagen Sie Ihr Lager in der Wüste auf und können die Stille und Weite des Landes genießen und am Lagerfeuer den Tag ausklingen lassen.

 4. Tag: (29.03.2025): M'Hamid – Sidi Naji
Gegen 8 Uhr bricht die Karawane in Richtung Sidi Naji auf, um von der Morgenkühle zu profitieren. Der Weg führt an einigen kleinen Oasen vorbei und durch steinige Abschnitte. An einem schattigen Ort machen Sie dann Mittagsrast. Es gibt einen frischen, kalten Imbiss und einen stärkenden Tee. Ausgeruht geht es weiter bis zu den Dünen von Sidi Naji, wo Ihr Kamelführer das erste Lager für Sie aufschlagen wird. Dann gibt es den abendlichen Tee, das Abendessen wird zubereitet und am Lagerfeuer können Sie den Tag ausklingen lassen und eine weitere Nacht unter dem weiten Sternenhimmel der Sahara erleben. Die Tagestrecke beträgt ca. 15 – 20 km in einem ruhigen Tempo. Das Gepäck wird von den Dromedaren getragen. 

 5. Tag: (30.03.2025): Sidi Naji – Erg Ezahar

Ihre Karawane bricht nach dem Frühstück auf und Sie setzten die Wanderung mit den Dromedaren, Ihren persönlichen Gepäckträgern, in Richtung Erg Ezahar fort. Im Laufe des Tages durchqueren Sie eine felsige Ebene (Hamada) bis zu den großen Sanddünen. Mittagessen gibt's im Schatten einer Tamariske und das Lager am Abend wird am Fuße der Dünen errichtet. 

6. Tag: (31.03.2025): Von Erg Ezahar zu den Dünen von Bougarn
Im mittlerweile gewohnten Rhythmus verläuft auch die nächste Etappe. Frühstück, Dromedare beladen, loswandern. Auf der Mitte des Weges wird das Mittagessen bereitet, je nach Temperaturen im Schatten oder in der Sonne und im späteren Nachmittag erreichen Sie die Dünen von Bougarn. Dort wird das Lager aufgebaut und nach dem Abendessen können Sie eine weitere Nacht in der Weite und Stille der Sahara verbringen.

 7. Tag: (01.04.2025): Dünen von Bougarn – Dünen von Chegaga
Weiter geht´s Richtung Chegaga. Bevor Sie diese großartigen und weitläufigen Dünen erreichen, durchqueren Sie Oued Laatache. Um die Mittagszeit erreichen Sie dann die Oasis sacrée, die heilige Oase, wo Sie am Rande einer Quelle zu Mittag essen. Am Nachmittag kommen Sie schließlich in Ihrem Lager an, am Fuße der großen Dünen von Chegaga. Vor dem Einbruch der Nacht können Sie diese mächtige Dünen erklimmen, um von dort den Sonnenuntergang zu genießen. Ein ganz besonderer Augenblick. Vielleicht mögen Sie abends nach dem Abendessen am Lagerfeuer in die Musik der Nomaden einstimmen ...

 8. Tag: (02.04.2025)
Heute steht ein weiterer Wüstentrekkingtag auf unserem Programm.

 9. Tag: (03.04.2025)
Heute steht ein weiterer Wüstentrekkingtag auf unserem Programm.

 10. Tag: (04.04.2025): Chegaga – Taliouine
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von den Dromedaren und Ihrem Kamelführer und von der Sahara, von deren Weite und Großartigkeit Sie nun sicherlich eine Ahnung haben. Mit dem Geländewagen geht es über die Pistenstrecke (ca. 90 km) nach Foum Zguid und von dort über Tazenakht geht es weiter nach Taliouine, die Hauptstadt des Safrananbaus. Sie übernachten hier am Fuße der Djebel Siroua in einem sympathischen kleinen Hotel. 

 11. Tag: (05.04.2025): Taliouine – Taroudant – Essaouira 
Nach dem Frühstück geht es nach Troudant, dessen Medina wird von einer beeindruckenden Stadtmauer umschlossen. Hier lohnt sich ein kleiner Bummel durch den Souk. Dann weiter zum Hafen von Agadir, wo wir ein Mittagessen „à la maroccaine“ zu uns nehmen. Hier gibt es alle erdenklichen Meeresfrüchte und Fische ganz frisch in den Garküchen zubereitet. Weiter geht es über die Küstenstraße durch die Region der Arganbäume bis nach Essaouira. Wir bringen Sie zu Ihrem Riad in der Medina. 

12. Tag: (06.04.2025): Essaouira
Profitieren Sie bei ausgedehnten Strandspaziergängen von der schönen Landschaft oder lassen Sie sich durch die verwinkelten Straßen der Altstadt treiben und genießen Sie die entspannte Atmosphäre der kleinen Hafenstadt.

 13. Tag: (07.04.2025): Essaouira - Marrakesch
Am späten Vormittag geht es zurück nach Marrakesch. Dort kann man das bunte Treiben nochmals genießen, kleine Souvenirs oder Handwerkskunst erwerben oder auf der Terrasse unseres Riads einen Rückzugsort suchen, um Ruhe zu genießen.

14. Tag: (08.04.2025): Marrakesch – Rückflug 
Wir bringen Sie entsprechend Ihres Rückflugs zum Flughafen Marrakesch, ca. 2 Stunden  vor der Abflugzeit.


 Änderungen vorbehalten/Stand 06/2024

 


Zurück


Reiseleistungen


Buchung


Bei Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung.... 

                                                                         Christine Romeis

E-Mail
Anruf